Jobbörse für das Hotel- und Gastgewerbe - JOB-HOTEL
Newsletter|Presse|Fachbücher|Branchen-News|Werbung buchen|Anzeige schalten|Sitemap|Kontakt|Impressum

Bewerbungsschreiben


FÜR BEWERBER


FÜR ARBEITGEBER

Das Bewerbungsschreiben

Das Bewerbungsschreiben soll zuerst einen Überblick über den Bewerber geben und vermittelt den ersten Eindruck. Um einen möglichst guten Eindruck zu hinterlassen sollten Sie daher auf die richtige Darstellungsform achten.

Um Ihnen das Schreiben zu erleichtern, haben wir Ihnen die besten Tipps für das Bewerbungsschreiben zusammengestellt.


1. Die Länge des Schreibens

Das Bewerbungsschreiben soll lediglich einen Überblick verschaffen und daher möglichst kurz und bündig gehalten werden. Eine DIN-A4-Seite ist dabei das absolute Maximum. Geht ein Schreiben über diese Länge hinaus und ist es abschweifend in der Textstruktur, dann wird es von den Personalchefs häufig entweder gar nicht erst gelesen oder hinterlässt einen negativen Eindruck.


2. Die Formulierung

Achten Sie bei der Formulierung darauf, dass Sie dem Job angepasst ist. Dabei sollten Sie zwar auf eine klare und förmliche Formulierung setzen, vermeiden Sie allerdings auch übertriebene Modewörter und zu viele Fremdworte.


3. Die Darstellung

Ihre Mappe soll Sie repräsentieren. Daher sollte Ihnen auch eine saubere Darstellungsform am Herzen liegen. Die Seiten sollten möglichst alle am Computer verfasst sein (handschriftliche Bewerbungen wirken schnell unseriös) und in einwandfreier Verfassung. Eine saubere Mappe, gute Drucke und Seiten ohne Eselsohren sind Pflicht.


4. Der Inhalt

Hier gilt es einen möglichst guten und qualifizierten Eindruck zu hinterlassen. Beleuchten Sie, warum ausgerechnet Sie für den Job geeignet sind und zeigen Sie Ihre Motivationsbereitschaft. Gehen Sie dabei möglichst auf die Anforderungen des Unternehmens ein und erläutern Sie, warum Sie diese voll und ganz erfüllen. Belegen Sie die verlangten Kenntnisse wenn möglich auch mit Zertifikaten oder Ähnlichem. Der Fokus des Schreibens sollte auf Ihren Stärken, Fähigkeiten und Erfolgen liegen. Vermeiden Sie es Ihre Schwächen einzubringen, denn schließlich wollen Sie ja für sich werben.


Wichtig!

Achten Sie bitte ganz besonders auf die Rechtschreibung! Ein Bewerbungsschreiben mit Rechtschreibfehlern hinterlässt einen ganz schlechten Eindruck. Verlassen Sie sich auch nicht nur auf Korrekturprogramme am Computer, denn diese übersehen oftmals jede Menge Fehler. Am besten ist es, wenn Sie selbst den Brief noch einmal in aller Ruhe korrigieren und vielleicht auch Freunde und Familie in die Korrektur mit einbeziehen.