Jobbörse für das Hotel- und Gastgewerbe - JOB-HOTEL
Newsletter|Presse|Fachbücher|Branchen-News|Werbung buchen|Anzeige schalten|Sitemap|Kontakt|Impressum

Headhunter - nur die Besten sind gut genug!


FÜR BEWERBER


FÜR ARBEITGEBER

Headhunter - nur die Besten sind gut genug!

Headhunter - oder auf deutsch Personalvermittler – kümmern sich um die Idealbesetzung vakanter Fach- und Führungspositionen. Viele Unternehmen sind mit dem persönlichen Personalrekrutierung völlig überfordert und überlassen dies gerne erfahrenden Spezialisten.

Besonders wenn es um verantwortungsvolle Führungspositionen geht, fällt die richtige Wahl zwischen den ganzen Bewerbern schwer. Rund 5000 Berater bieten in Deutschland durch ca. 1600 Personalberatungen ihre Dienstleistungen an.

Dass dieser Job immer angesagter wird, bestätigt auch das umsatzstärkste Jahr 2007.


Headhunter – ein anspruchsvoller Beruf

Ein Personalvermittler muss vielen Ansprüchen gerecht werden. Er sollte weltanschaulich neutral sein und eine professionelle Distanz zu Einzelschicksalen bewahren können. Dabei braucht es eine gefestigte Persönlichkeit, Kommunikationsfreudigkeit, Reisebereitschaft, ein schnell arbeitendes Verständnis , gute Selbstorganisation und Terminmanagement sowie die fachliche Qualifikationen, Berufserfahrung usw. Ein Personalberater zu sein heißt aber nicht, automatisch erfolgreich zu sein. Es gibt viele Berater, nur in dem Spitzenbereich wird es eng.

Bisher wurde dieser Beruf meist nur von Quereinsteigern ausgeübt, die vorher in verschiedenen Eingangsberufen tätig waren. Auch haben viele nach ihrem Studium bei Unternehmen Personalarbeit betrieben, bevor sie Berater wurden oder sind direkt in eine Personalberatungsfirma eingestiegen und haben sich dann langsam in der Hierarchie nach oben gearbeitet. Seit dem 1. August 2008 gibt es nun eine dreijährige Ausbildung zum Personaldienstleistungsmann bzw. zur Personaldienstleistungsfrau.

Die Einsatzfelder für Headhunter sind vielschichtig. Beispiele für Einsatzbereiche:

  • Arbeitsvermittlung
  • ( Outplacement-) Personalberatung und - vermittlung
  • Zeitarbeitsunternehmen/ Arbeitnehmerüberlassung
  • Executive Search ( Suche von Führungskräften)
  • Dispatching ( Operative Personalplanung )


Suche von Führungskräften

Das Hauptaugenmerk bei den Personalvermittlern liegt in dem Akquirieren gewerbsmäßig offener Stellenangebote. Ein Headhunter begibt sich also im Auftrag von Unternehmen auf die Suche nach passendem Personal für freigewordene Fach- und Führungspositionen. Mithilfe von breit gefächerten Kommunikationsnetzen sucht er passende Fachkräfte für das jeweilige Unternehmen, führt gegebenfalls ein so genanntes Profiling durch und versucht Arbeitnehmer und Anbieter zu einem erfolgreichen Beschäftigungsverhältnis zu führen.

Typischer Ablauf beim Headhunting:

  • Bedarfsanalyse
  • Entwicklung des Anforderungsprofis in Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber
  • Ausarbeitung der Suchstrategien
  • Datenbankrecherche, Gestalten von Suchanzeigen. Direktansprache
  • Prüfen der Kandidaten durch den Personalberater
  • Vorselektion der Kandidaten
  • Interviews, persönliche Gespräche im Umfeld des Kandidaten
  • Präsentation potentiell geeigneter Kandidaten beim Auftraggeber


Wer / wie / was wird gesucht?

Da die Headhunter auf der Suche nach kompetentem Personal – sprich Leute, mit Führungspotential – sind, werden meist nur erfahrene Personaler ausgewählt. Qualifizierte Absolventen sind nicht ganz so häufig gefragt, weil ihnen die Praxis fehlt. Der Personalvermittler kennt seiner potentiellen Kunden kaum, die meisten werden von den so genannten Researchern gesucht. Die Daten von arbeitssuchenden Fachkräften erhält der Headhunter per Initiativbewerbung, aus Empfehlungen oder von den Researchern.

Ist ein potentieller Kunde ausfindig gemacht worden, wird er per Anruf kontaktiert. Es wird entschieden, ob der Kandidat für die vakante Arbeitsstelle geeignet ist. Erst wenn das Interesse beider Gesprächspartner geweckt ist, wird der Berater dazu stoßen und in einem längeren persönlichem Gespräch die Kompetenz des Kandidaten überprüfen.

Oft sind die geeigneten Fachkräfte schon in einem anderen Beschäftigungsverhältnis. Dann liegt es an dem Personalvermittler, den Kandidaten mit Geschick und attraktiven Angeboten abzuwerben, um die vakante Stelle eines anderen Unternehmen zu besetzten.