Jobbörse für das Hotel- und Gastgewerbe - JOB-HOTEL
Newsletter|Presse|Fachbücher|Branchen-News|Werbung buchen|Anzeige schalten|Sitemap|Kontakt|Impressum

Telefonische Bewerbung - was gibt es zu beachten?


FÜR BEWERBER


FÜR ARBEITGEBER

Telefonische Bewerbung - was gibt es zu beachten?

Die telefonische Bewerbung wird häufig unterschätzt. Lediglich um die 10 Prozent der Bewerber nutzen die Chance, durch eine persönliche Meldung per Telefon einen positiven Eindruck hinterlassen zu können. Doch auch diese Art der Bewerbung bedarf gut durchdachter Vorarbeit und festgelegten Regeln.

Vorteile des telefonischen Kontakts:

Die telefonische Anfrage hat den Vorteil, dass sie gleich mit ihrem potenziellen Arbeitgeber in Kontakt treten. Ein guter erster Eindruck ist nützlich, besonders wenn die gewünschte Stelle hart umkämpft ist. Sie erfahren gleich den Namen ihres zuständigen Ansprechpartners und können ihn kennenlernen. Meistens kann man anhand des Gesprächverlaufes die Chancen auf die gewünschte Stelle abschätzen und erhält sofort ein Feedback. Im Laufe des Gespräches können sie mit einer guten Gesprächstaktik passende Argumente anbringen und so punkten. Durch den praktischen Griff ans Telefon können sie innerhalb einer kurzen Zeit viele Unternehmen ansprechen.


Vorbereitung auf ein Telefoninterview:

Um dem Arbeitgeber sein Interesse an dem Unternehmen sowie seine eigenen Vorzüge überzeugend aufzeigen zu können, bedarf es einiger Vorarbeit und einigen Vorüberlegungen. Besorgen sie sich Zettel und notieren sie sich kurze, stichpunktartige Überlegungen zu folgenden Fragen:
  • Wen will ich sprechen?
  • Was will ich von ihm/ ihr?
  • Welche Fragen will ich stellen?

Nun muss sich die Frage gestellt werden, was der Gegenüber für Fragen haben könnte.
Stichpunkte zu den Antworten helfen bei der Argumentation:

  • Was ist ihre Ausbildung/ Wie stellen sie sich ihren beruflicher Werdegang vor?
  • Was sind ihre Stärken und Schwächen ?
  • Warum sollten sie die Stelle bekommen?
  • Wie sind die Lücken in ihrem Lebenslauf/ schlechte Noten in bestimmten Fächern zu erklären?
  • Wann wäre ihr möglicher Eintrittstermin?

Schlau wäre es außerdem, sich im vorweg über das Unternehmen zu informieren. Wissen über die jüngsten Tendenzen und Entwicklungen sowie ein Allgemeinwissen über die Tätigkeiten des Betriebes können bei manchen Fragen nützlich sein.


Grundregeln während des Gespräches

Wenn sie keiner Annonce in einer Zeitung o.ä. gefolgt sind und ( somit ) auch keine Telefonnummer von dem direkten Ansprechpartner besitzen, landen sie in der Regel im Sekretariat. Auch dort ist ein guter erster Eindruck durch Höflichkeit und Freundlichkeit vorteilhaft, denn nicht selten berichtet die Sekretärin dem Chef von ihrem Gespräch.


Folgende Grundregeln gelten im Gespräch mit dem Personalchef als auch mit der Sekretärin:

  • Bleiben sie höflich und bewahren sie ihre Freundlichkeit
  • bemühen sie sich um eine deutliche Aussprache mit präziser Aussage
  • passen sie sich der Sprachgeschwindigkeit ihres Gesprächspartners an
  • lassen sie ihren Gesprächspartner ausreden
  • schaffen sie eine positive Grundstimmung mit Optimismus und Selbstvertrauen

Der Gesprächsverlauf:

Wenn sie die Grundregeln einhalten, kann im Gespräch fast nichts mehr schief gehen. In der Regel sind die Telefoninterviews ähnlich aufgebaut. Legen sie sich vor jeder telefonischen Bewerbung einen leeren Zettel und ein Stift in greifbare Nähe, um wichtige Informationen zu notieren.


Im Gespräch mit der Sekretärin:

  • nennen sie ihren Namen ( und evtl. ihren Schulabschluss, den sie erreicht haben bzw. anstreben ) und klären sie den Grund ihres Anrufes
  • klären sie, ob der Personalverantwortliche im Moment Zeit für sie hat und sich nicht durch ihren Anruf gestört fühlt
  • Wenn er gerade keine Zeit hat, geben sie an, wann sie Zeit haben oder erkundigen sie sich nach den Sprechzeiten des Personalchefs
  • verabschieden sie höflich und freundlich

Im Gespräch mit dem Personalchef:

  • stellen sie sich vor
  • tragen sie ihr Anliegen vor und überlassen sie dem Personalleiter die Strukturierung des Gespräches
  • tut er dies nicht, arbeiten sie die Punkte ihre vorgefertigte Liste ab
  • bringen sie wichtige Argumente, warum sie der Richtige für die Stelle sind
  • stellen sie ihre notierten Fragen bzw. fragen sie nach, wenn neue Fragen aufkommen
  • vereinbaren sie ein Gesprächstermin
  • verabschieden sie dich höflich und freundlich

Tipp: Wenn ihnen die Routine in telefonischen Bewerbungen fehlt, rufen sie zuerst weniger attraktive Firmen oder Freunde an, um bei den wirklich wichtigen Telefoninterviews fit zu sein!