Servicekraft für Schutz und Sicherheit

Eine Servicekraft für Schutz und Sicherheit ist für die öffentliche, private oder betriebliche Sicherheit und Ordnung zuständig. Sie führt Kontrollgänge durch und prüft dabei die Einhaltung der betrieblichen sowie gesetzlichen Vorschriften. Auch wirken sie bei der Installation und Inbetriebnahme von sicherheitstechnischen Anlagen und kontrollieren diese auf ihre einwandfreie Funktion. Bei Veranstaltungen sorgen sie dafür, dass Notausgänge und Fluchtwege ordnungsgemäß gekennzeichnet sind, stellen Absperrungen auf und führen Besucherkontrollen durch.

Voraussetzungen

  • Ausbildung im Wach- und Sicherheitsgewerbe
  • Durchsetzungsvermögen
  • Flexibilität
  • Teamfähigkeit
  • Belastbarkeit
  • Kommunikationsfähigkeit

Mögliche Einstiegsberufe

  • Fachkraft für Schutz und Sicherheit
  • Sicherheitskontrolleur/-in
  • Wach- und Sicherheitsfachmann/-frau
  • Wachmann/-frau in der Alarmzentrale
  • Wachmann/-frau im Objektschutz
  • Ordner/-in bei Veranstaltungen
  • Personenschützer/-in