Sportwissenschaftler/-in

Zum Aufgabenfeld eines Sportwissenschaftlers/in gehört das Erteilen von Sportunterricht. Außerdem vermitteln sie Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren in Sportvereinen, Schule

n, Fitnessstudios und Rehabilitationseinrichtungen sportliche Fertigkeiten und Kenntnisse zu diesem Bereich. Außerdem sind sie im Sportmanagement, in Forschung und Beratung tätig.

Sportwissenschaftler/-innen haben ein diffuses Arbeitsfeld. Sie arbeiten im Schulwesen, bei Sportvereinen, Sportverbänden, in Sportämtern, Kliniken, Rehabilitationseinrichtungen oder bei kommerziellen Sportanbietern. Zudem sind sie in dem Bereich Forschung und Lehre an Hochschulen oder sportwissenschaftlichen Instituten, in der Sportindustrie, Sportjournalismus, bei Krankenkassen (wo sie z.B Konzeptionen und Betreuung der Gesundheitsprogramme übernehmen) oder im Management von Berufssportlern -sportlerinnen tätig. Des weiteren werden sie noch in Tourismusbereichen wie Wellnesshotels eingesetzt oder übernehmen das Sporttraining bei der Polizei, Bundeswehr und Bundespolizei.

Voraussetzung:

  • Sportbegeistert
  • Eigene körperliche Fitness
  • Spaß am Umgang mit Menschen
  • Spaß bei pädagogisch-anleitender Tätigkeit
  • Spaß bei fördernder und anleitender Tätigkeit
  • Spaß bei kundenorientierter Tätigkeit
  • Spaß bei planender und organisierender Tätigkeit (Spiele, Sportveranstaltungen und Wettkämpfe organisieren und leiten)
  • Spaß beim wissenschaftlichem Arbeiten