Wach- und Sicherheitsfachmann/- frau

Ein Wach- und Sicherheitsfachmann schützt Sach- und Vermögenswerte, Firmenanlagen, Spielhallen, Warenhäuser, Ferienparks usw. Er beobachtet Besucher und schützt diese sowie den Betrieb vor Schäden. Oft kontrolliert der Wach- und Sicherheitsfachmann die Ein- und Ausgänge, installiert wenn erforderlich Alarmanlagen, führt Ausweiskontrollen durch und empfangen bzw. leiten Besucher weiter.

Voraussetzungen

  • Aus- oder Weiterbildung im Wach- und Sicherheitsgewerbe
  • Mindestalter von 18 Jahren
  • Durchsetzungsvermögen
  • Flexibilität
  • Teamfähigkeit
  • Belastbarkeit
  • Kommunikationsfähigkeit

Mögliche Einstiegsberufe

  • Fachkraft für Schutz und Sicherheit
  • Geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft
  • Servicekraft – Schutz und Sicherheit
  • Wachleiter/-in ( Wach- und Sicherheitsgewerbe )
  • Wachmann/-frau in der Alarmzentrale
  • Wachmann/-frau im Objektschutz
  • Ordner/-in bei Veranstaltungen